Hochzeit, Taufe und mehr!

Informationen zur Taufe

Die Taufe ist eines der sieben Sakramente unserer Kirche. Die Sakramente sind besonders deutliche, feierliche und intensive Gottesbegegnungen, in denen wir feiern, dass Gott uns liebt und er uns in besonders wichtigen Lebenssituationen seinen Segen zuspricht.
In der Taufe wird ein Mensch in die Kirche aufgenommen und es wird gefeiert, dass Gott diesen Menschen liebt. Der Satz, den der Vater bei der Taufe Jesu spricht gilt auch uns in der Taufe: „Du bist mein geliebtes Kind“.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich frühzeitig für die Taufe in dem jeweiligen Pfarrbüro an. Wir haben wegen der Fülle der Taufen feste Tauftermine, die man Ihnen dann nennen wird. Die Pfarrsekretärinnen klären mit Ihnen, ob der gewünschte Termin möglich ist. Vor der Taufe werden Sie auch vom taufenden Priester oder Diakon besucht.

Tauftermine

jeden 1. Sonntag im Monat um 12:15 Uhr St. Alexander Wallenhorst
jeden 2. Sonntag im Monat um 15:00 Uhr St. Johannes Rulle
jeden 3. Sonntag im Monat - kein Tauftermin -
jeden 4. Sonntag im Monat um 11:30 Uhr St. Josef Hollage
Eine Taufe kann auf Wunsch auch in jedem Sonntagsgottesdienst erfolgen.

Schriftliche Anmeldung der Taufe

Für die schriftliche Anmeldung der Taufe im Pfarrbüro bitte folgendes mitbringen:

  1. Ihr Stammbuch bzw. eine Geburtsurkunde des Kindes
  2. Name/n, Adresse/n und Konfession des Paten/der Paten (s.u.)

Voraussetzungen für das Patenamt

Der Taufpate hat die Aufgabe, die Eltern in der religiösen Erziehung des Kindes zu unterstützen. Der Pate soll das Kind auf seinem Weg zum Glauben begleiten. Deshalb ist es erforderlich, dass Ihr Taufpate selbst getauft ist, der römisch-katholischen Kirche angehört und nicht aus der Kirche ausgetreten ist. Er sollte das Sakrament der Firmung empfangen haben und mindestens 16 Jahre alt sein.
Weitere Personen können Taufpaten bzw. Taufzeugen werden, dies ist aber nicht notwendig.

Taufkatechese

Zur Vorbereitung auf die Taufe bieten wir – neben dem Besuch des Geistlichen – Gesprächsabende für Eltern und Paten/Patinnen an. Hier geht es darum, die Bedeutung der Symbole der Taufe zu erfahren bzw. zu erinnern oder über die Namensgebung ins Gespräch zu kommen. Es ist Gelegenheit, Fragen zur Tauffeier zu stellen, sich über eine christliche Erziehung in der Familie mit anderen Eltern auszutauschen, zu hören, was in den Gemeinden für kleine Kinder angeboten wird, oder einfach, andere Eltern in der gleichen Lebenssituationen kennenzulernen.
Diese Abende werden begleitet von Eltern und jungen Erwachsenen aus unseren Gemeinden. Die Termine der Gesprächsabende erfahren Sie bei der Taufanmeldung im jeweiligen Pfarrbüro. Herzliche Einladung zu diesen Abenden.

Taufkollekte

Während der Taufe wird eine Kollekte gehalten. Sie ist für Familien in Not, die vor Ort wohnen.

Kosten

Für die Taufe fallen keine Kosten an.