Pfarrfest Rulle - Nachhaltig Gut!

In diesem Jahr feiert die

Pfarrgemeinde St. Johannes Rulle ihr Pfarrfest am 15. September

unter einem ganz besonderen Motto:

 „PFARRFEST – nachhaltig gut!“

Dieses Motto wurde bereits bzw. wird auch in den beiden anderen Gemeinden der Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst - St. Alexander, Wallenhorst und St Josef, Hollage- gefeiert.

Mit "Nachhaltig" wollen wir in Rulle nicht nur den Umweltgedanken, sondern auch das nachhaltige Zusammenleben innerhalb einer Gemeinde und über Gemeindegrenzen hinaus stärken …           also weitere Vernetzungen knüpfen.

Dies wollen wir u.a. mit dem Erlös von diesem Fest unterstreichen, d.h. 1/3 des Gesamterlöses wird der Tafel am Standort Hollage gespendet. Insbesondere sollen hiervon Gutscheine etc. zum Kauf von u.a. Weihnachtsgeschenke und anderen nicht alltägliche Dinge bereitgestellt werden.

Die verbleibenden 2/3  werden innerhalb der Pfarrgemeinde verwendet. Hier vor allem für die vielfältigen Unterstützungen der Jugendarbeit und den Unterhalt der entsprechenden Räumlichkeiten.

Aber klar, der Umweltaspekt wirkt auch bei diesem und dann nachhaltig bei weiteren Aktivitäten in unserer Gemeinde mit! Deshalb wird es auf dem gesamten Pfarrfest nachhaltig produziertes Geschirr geben. Dies wird zum einen das klassische Porzellan im Pfarr-Café sein. An den Außenständen wird es zudem Einwegteller, Pommes-Schalen und Bratwurstableger aus nachhaltiger Produktion, u.a. aus Restfasern der Zuckerproduktion aus Zuckerrohr, geben. Die Pappschalen haben KEINEN Kunststoffüberzug, sondern einen umweltfreundlichen Ölfilm, der gegen Durchnässen schützt. Dieses Einweggeschirr könnte sogar über die Biotonne entsorgt werden, es verrottet rückstandsfrei.

Bei der Auswahl der Lebensmittel haben wir fast ausschließlich Produkte verwendet, die in der Region produziert werden.

Das Programm umfasst ein großes Angebot für alle Generationen. Dabei sind das Konzert der Bläserchores, die Tanzdarbietungen von Kindergarten und TUS sowie die Kinderstände und Gruppenspiele der Jugendgruppen, das Pfarr-Café, die Tombola, der Büchereiverkauf und die Vielzahl an Ständen für das leibliche Wohl hervorzuheben.

Weiterlesen ...

„Das Ohr an die Gemeinde legen“

„Das Ohr an die Gemeinde legen“
– eine vielleicht schon mal gehörte Aussage, die neugierig machen kann –

Im Zeitraum vom 26. April 2016 bis zum 5. September 2017 fand für zehn ganz unterschiedliche Gruppen unserer St. Johannes-Gemeinde ein thematischer Abend zum Austausch über das Erfahren von Kirchengemeinde und unsere Träume für die Zukunft statt. Wunsch war es, mit verschiedensten Aktiven und Mitgestaltenden über Gemeinde heute und in Zukunft ins Gespräch zu kommen.

Die Vorgeschichte: Die Initiative kam aus dem Pfarrgemeinderat und geht auf eine Klausurtagung bereits im Juni 2015 zurück. Bei der Auseinandersetzung mit unseren eigenen Kirchenbildern und Vorstellungen zum Thema „Gemeinde heute und morgen“ wurde uns bewusst, dass der Pfarrgemeinderat als ein Gremium zur Mitgestaltung unseres Gemeindelebens vor Ort nicht nur die eigenen Ideen, sondern auch die Wahrnehmung möglichst vieler Menschen in unser Gemeinde im Blick haben sollte. Eine „gemeinsame Vision von Kirche“ kann helfen, in der gleichen Richtung auf dem Weg zu sein.
Um diesem großen Ziel ein wenig näher zu kommen, wurden verschiedene Projekte angegangen, um Raum für Begegnung und Austausch zu schaffen. Der Picknickgottesdienst im August 2016 war ein Beispiel dafür.

Weiterlesen ...